Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

In begleitender, neutraler Funktion für Unternehmen und Organisationen

Ein effizientes Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) unterstützt Ihr Unternehmen dabei, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Beschäftigten zu fördern, Fehlzeiten zu verringern und damit die Personalkosten zu senken. Schon alleine aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels ist es ein wichtiges Instrument, um ein krankheitsbedingtes Ausscheiden wertvoller Know-How-Träger zu verhindern. Dies funktioniert jedoch nur, wenn sich beide Seiten unvoreingenommen auf den Prozess einlassen und es auf beiden Seiten ein Verständnis für die mit der Krankheit verbundenen Probleme gibt.

Nutzen Sie meine Erfahrung im Rehabilitationsmanagement bei der Begleitung solcher, in der Regel hochsensibler BEM-Prozesse.

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Leistungen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement

  • Neutrale Begleitung von BEM-Maßnahmen.
  • Beratung der BEM-Beteiligten in unabhängiger und neutraler Position (keine Rechtsberatung).
  • Moderation von Konfliktgesprächen (Mediation) und schriftliche Fixierung der erzielten Ergebnisse.
  • Führen von Einzelgesprächen mit den Betroffenen.*

* Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Schweigepflicht gegenüber Dritten. Hierzu zählen sowohl die Vorgesetzten und Kollegen des Betroffenen, als auch Geschäftsführung, Management, Betriebsrat, Personalabteilung, usw.). KleinfeldtREHA kann von dieser Schweigepflicht nur von den Betroffenen selbst entbunden werden. Die Schweigepflichtentbindung muss freiwillig auf dem Schriftweg erteilt werden.

Ergänzende Leistungen

  • Beratung zum Thema „Trauer im Unternehmen” z.B. nach tödlichen Arbeitsunfällen. Begleitung der internen und externen Unternehmenskommunikation in besonders sensiblen Fällen.
  • Begleitung von Maßnahmen Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Darüber hinaus unterstütze ich Sie bei der Durchführung eines Betrieblichen Rehabilitationsmanagements für Mitarbeiter in Schlüsselpositionen, wenn sich im Zuge der Rehabilitation unlösbare Konflikte mit Ärzten oder der Klinik abzeichnen und die Zuschaltung einer rechtlichen Vertretung nicht das erhoffte Ergebnis für die Betroffenen bringt. Wie dies funktioniert und welche Voraussetzungen erforderlich sind erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch.

Kostenfreies Erstgespräch

Nutzen Sie die Möglichkeit für ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch.

Bildquelle: Shutterstock | Bild-Nr. 795431 | Urheberrecht: PeterG