Martina Kleinfeldt

25 Jahre Erfahrung in Medizin, Pflege, Gesundheit und Sonderpädagogik

Mein Name ist Martina Kleinfeldt. ich bin 1967 im Landkreis Miesbach geboren und stehe Ihnen in meiner Funktion als Reha-Managerin, Mediatorin und Konfliktcoach mit 25 Jahren Erfahrung aus dem aktiven Rettungsdienst, der stationären und häuslichen Intensivkrankenflege, der Schulbegleitung im Sonder- und Förderschulbereich sowie dem kaufmännischen Gesundheitswesen zur Verfügung.

Ich verfüge nicht nur über ein umfangreiches medizinisches und sonderpädagogisches Fachwissen, sondern kenne auch alle wichtigen Bereiche einer Rehabilitation aus unmittelbarer Nähe. Darüber hinaus bin ich Mutter und glücklich verheiratet.

Martina Kleinfeldt Reha-Management

Lebenswegunterstützung mit 360° Grad Blick

Da ich auch im betrieblichen Eingliederungs- und Gesundheitsmanagement für Unternehmen tätig bin und als Individualtrainerin Regelschulen im Umgang mit Autismus und Epilepsie berate, kenne ich auch die weiterführenden Bereiche aus der direkten Praxis. Durch die unmittelbare Nähe zu den Betroffenen und deren Angehörigen, sowie den Austausch mit Lehrern, Ausbildern, Betriebsräten und Vorgesetzten auf der einen Seite und Ärzten, Therapeuten und Psychologen auf der anderen Seite sehe ich direkt vor Ort, wie sich die Ergebnisse einer Rehabilitation auswirken und welche zusätzlichen Probleme im Alltag der Betroffenen gelöst werden müssen.

Für die Betroffenen schließt sich damit der Kreis und ermöglicht mir einen 360° Blick auf alle wichtigen Bereiche von der Akutphase bis zur gesellschaftlichen Teilhabe und beruflichen bzw. schulischen (Wieder)eingliederung. Auf diese Weise können sie sich optimal auf den Genesungsprozess und die Rehabilitation konzentrieren und haben einen erfahrenen Ansprechpartner, der ihnen jederzeit fachlich und menschlich zur Seite steht.

Eine persönliche Ansprechpartnerin, die selbst betroffen war

Vor vielen Jahren bin ich selbst als Betroffene durch einen extrem schwierigen Prozess gegangen. Ich weiß daher sehr genau, was es für die Betroffenen und deren Angehörige bedeutet und kenne die damit verbundenen mentalen Herausforderungen aus unmittelbarer Nähe. Damals hätte ich mir gewünscht, einen persönlichen Ansprechpartner zu haben, der sich nicht nur fachlich auskennt, sondern auch menschlich. Jahre später bin ich dann selbst zu diesem Ansprechpartner geworden.

Ich würde mich freuen, Ihnen mit meinem Fachwissen und meiner Erfahrung weiterhelfen zu können.

Martina Kleinfeldt