Begleitung von BEM Maßnahmen

Im Rahmen eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM)

Ein effizientes Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) unterstützt Unternehmen dabei, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Beschäftigten zu fördern, Fehlzeiten zu verringern und damit die Personalkosten zu senken.

Schon alleine aufgrund des zunehmenden Fachkräftemangels ist es ein immer wichtigeres Instrument, um krankheitsbedingten Langzeitausfällen wertvoller Know-How-Träger frühzeitig vorzubeugen.

Nutzen Sie meine Erfahrung zur neutralen Begleitung der von Ihrem Unternehmen durchgeführten BEM-Maßnahmen.

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

Wertvolle Mitarbeiter-Ressourcen erhalten

Beschäftigte sind immer häufiger innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen wiederholt oder ununterbrochen arbeitsunfähig. Nach § 84 Abs. 2 SGB IX ist der Arbeitgeber seit 2004 dazu verpflichtet, ist diesen Fällen mit den Betroffenen in einen Dialog zu treten. Das Ziel: Die gemeinsame Suche nach Antworten auf drängende Fragen:

  • Wie lässt sich die Arbeitsfähigkeit wieder herstellen?
  • Wie kann eine erneute Erkrankung verhindert werden?
  • Wie lässt sich der Gefahr chronischer Erkrankungen und Behinderungen frühzeitig entgegenwirken?
  • Und nicht zuletzt: Wie kann das Arbeitsverhältnis dauerhaft gesichert werden?

Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter

Erkrankungen belasten Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen. Das Betriebliche Eingliederungsmanagement als strukturierter Prozess hilft nicht nur Arbeitsunfähigkeitszeiten zu reduzieren und wertvolle Mitarbeiterressourcen zu erhalten sondern wirkt zudem positiv auf die Unternehmenskultur und die Arbeitgebermarke. Die weiteren Vorteile sind:

  • Verringerung der AU-Zeiten
  • Produktivitätsgewinne der BEM-Kandidaten
  • Geringe Wiedereinstellungskosten
  • Vermeidung von Kosten für Rechtsstreitigkeiten
  • Ggf. Einsparung von Kosten zur Ausgleichsabgabe
  • Erhalt von Humankapital

Meine Leistungen im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)

  • Neutrale Begleitung von BEM Maßnahmen (Disability Management).
  • Beratung der BEM Beteiligten in unabhängiger und neutraler Position (keine Rechtsberatung).
  • Durchführen von BEM Gesprächen gemeinsam mit Betroffenen, Betriebsrat und ggf. Schwerbehindertenvertretung.
  • Unterstützung beim Aufbau und der Integration eines BEM in Ihrem Unternehmen.
  • Optimierung bereits vorhandener BEM Prozesse.

Ergänzende Leistungen

  • Beratung zum Thema „Trauerbewältigung im Unternehmen” z.B. nach tödlichen Arbeitsunfällen. Begleitung der internen und externen Unternehmenskommunikation in besonders sensiblen Fällen.
  • Begleitung von Maßnahmen Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM).
Martina Kleinfeldt Reha-Management

Darüber hinaus unterstütze ich Sie gerne auch bei der Durchführung eines Betrieblichen Rehabilitationsmanagements (BRM), wenn sich im Zuge der Rehabilitation von Mitarbeitern in wichtigen Schlüsselpositionen unlösbare Konflikte mit Ärzten oder der Klinik abzeichnen und die Zuschaltung einer rechtlichen Vertretung nicht das erhoffte Ergebnis für die Betroffenen bringt.

Wie dies funktioniert und welche Voraussetzungen hierfür erforderlich sind erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch.

Kostenfreies Erstgespräch

Nutzen Sie die Möglichkeit für ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch.

Bildquelle: Shutterstock | Bild-Nr. 795431 | Urheberrecht: PeterG