Vorstellung

Martina Kleinfeldt Reha-Management

Der 360° Blick auf alle wichtigen Bereiche

Da ich mehrere Jahre als Schulbegleiterin an der Bayrischen Landesschule in München tätig war, (eine der ältesten und größten Fördereinrichtungen bei körperlichen und geistigen Einschränkungen in Europa » www.baylfk.com), kenne ich auch die weiterführenden Bereiche aus der direkten Praxis. Durch die unmittelbare Nähe zu den Betroffenen und deren Angehörigen, sowie den Austausch mit Lehrern, Ausbildern, Betriebsräten und Vorgesetzten auf der einen Seite und Ärzten, Therapeuten und Psychologen auf der anderen Seite sehe ich direkt vor Ort, wie sich die Ergebnisse einer Rehabilitation auswirken und welche zusätzlichen Probleme im Alltag der Betroffenen gelöst werden müssen.

Hierdurch schließt sich der Kreis und ermöglicht mir einen 360° Blick auf alle wichtigen Bereiche von der Akutphase bis zur gesellschaftlichen Teilhabe und beruflichen bzw. schulischen (Wieder)eingliederung. Auf diese Weise können sich die Betroffenen optimal auf den Genesungsprozess und die Rehabilitation konzentrieren und haben einen erfahrenen Ansprechpartner, der ihnen jederzeit fachlich und menschlich zur Seite steht.

Darüber hinaus beschäftige ich mich seit mehreren Jahren mit den Bereichen der Epigenetik und der Molekularbiologie im Zusammenhang mit unserer Ernährung. Ein Thema, das große Bedeutung für unsere körperliche und geistige Fitness hat und das einen zentralen Baustein der ab März 2019 verfügbaren 360° Ernährungsberatung darstellt.

360° – Weil es um unsere Zukunft geht

Immer mehr Menschen leiden an Krankheiten und Beschwerden, die früher entweder gar nicht bekannt waren oder noch keine so große Rolle gespielt haben wie heute. Schlafstörungen, Kreislaufprobleme, chronische Erschöpfung, Magersucht, Übergewicht, Diabetes, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, psychische Erkrankungen, lymphatische Erkrankungen, Depressionen, Burnout. Aber auch Autismus, Epilepsie, Parkinson und viele andere neurologische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch und gesellen sich zu Erkrankungen des Stoffwechsels und des Bewegungsapparates sowie Krebs, Schlaganfall und Herzinfakt.

Das Schlimme daran ist, dass sich diese Liste nahezu beliebig fortsetzen lässt und das die pharmazeutische Medizin nur wenig zu bieten hat, was dauerhaft zu einer tatsächlichen Reduzierung der Neuerkrankungen führen würde. Ganz im Gegenteil, denn ist es nicht eher so, dass der Einsatz dieser Methoden die Probleme sogar noch vergrößert? Tatsache ist, dass die Zahl der jährlichen Neuerkrankungen in den meisten Bereich eher zunimmt als dass sie zurückgeht. Ein Umstand, der unsere Gesellschaft vor immer größere Herausforderungen stellt, die nach meiner Auffassung nicht mehr alleine auf Basis der bisherigen Methoden gelöst werden können. Ich denke, dass wir als Gesellschaft deutlich mehr Effektivität und Nachhaltigkeit brauchen, um zu einer neuen und dauerhaften Gesundheit zurückzufinden. Oder wie es bereits Albert Einstein sehr treffend formuliert hat:

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind!”

Wie ein Lösungsansatz in der Praxis ausschauen kann, der eine komplett neue Denkweise mitbringt, habe ich in meinem neuen Leistungspaket zum 360° Gesundheitsmanagement skizziert. Mit dem 360°-Ansatz möchte ich Unternehmen dazu motivieren, ihren Teil der Verantwortung für die Gesundheit ihre Mitarbeiter zu übernehmen, ihr Engagement gleichzeitig aber auch gezielt zur Stärkung der eigenen Marke zu verwenden. Denn der derzeitige Fachkräftemangel – wie auch der Wettbewerb – werden zukünftig noch weiter zunehmen. Es lohnt sich daher, in die Gesundheit des eigenen Unternehmens zu investieren!

Eine Gesundheitsexpertin, die auch selbst betroffen war

Vor vielen Jahren bin ich selbst als Betroffene durch einen extrem schwierigen Prozess gegangen. Mein Sohn war im Alter von 3 Jahren an einer sehr schweren Epilepsie erkrankt und einige Jahre später an den Folgen gestorben. Ich weiß daher sehr genau, was der Verlust der Gesundheit bedeutet und kenne auch die unzähligen mentalen Herausforderungen aus ganz direkter Nähe. Damals hätte ich mir gewünscht, eine persönliche Ansprechpartnerin an meiner Seite zu haben, die sich nicht nur fachlich, sondern auch menschlich mit solchen Situationen auskennt. Aus diesem Grund bin ich später selbst zu dieser Person geworden.

In diesem Sinne würde ich mich freuen, wenn ich Sie mit meinen umfangreichen Erfahrungen nicht nur fachlich unterstützen kann, sondern Sie durch meine Expertise einen echten Mehrwert für Ihr Unternehmen bzw. Ihr Leben generieren können. Dass mir dies bereits vielfach gelungen ist, bestätigen mir meine Klienten immer wieder aufs Neue. Und darüber freue ich mich ganz besonders.

Also worauf warten Sie noch? Sprechen Sie mich unverbindlich an und lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, welchen Mehrwert ich für Sie generieren kann. Lassen Sie uns über Ideen und die Zukunft sprechen. Und was wir gemeinsam für Ihr Unternehmen bewegen können!

Ich verspreche Ihnen, es lohnt sich!

Martina Kleinfeldt

Mitgliedschaften in Verbänden und Hilfsorganisationen

Bundesverband Mediation
Deutsche Stiftung Mediation
Rosenheimer Mediatoren